THORSTEN SCHWENSOW

„Einschlafen dürfen,

wenn man müde ist,

und eine Last

fallen lassen dürfen,

die man lange getragen hat,

das ist eine köstliche Sache.“

 

Thorsten Schwensow ist zu neuen Ufern aufgebrochen und hat unsere Welt am 5.1.2016 verlassen.

Er war nicht nur Mitarbeiter und Kollege, sondern auch ein Freund. Thorsten war immer da, wenn es nötig war. Im September hoffte er, zurück kommen zu können. Es war nur kurz. Nach dem ersten Tag hatte er ein T-Shirt an: „Alles wird gut, Mutti ist wieder da!“ In goldenen Lettern auf schwarzem Grund, das war Thorsten. Immer ein guter Spruch, immer ein tolles Motto.

Im zweiten Jahr von kirsch konkret hat er mich als Praktikant unterstützt. Wir kannten uns schon länger, aber nicht beruflich. Es hat von Anfang an gepasst. Der direkte Ruhrgebietston, immer für einen Spaß zu haben, verlässlich, ein Ohr oder eine Schulter und genau. Manchmal etwas zu genau, so dass ein Büromotto: „Der Schrank darf schief bleiben!“ geboren war.

Auf Messen waren wir ein Dream-Team am Stand.

Erst hielt er nur mir und dann auch dem restlichen stetig wachsenden Team den Rücken frei.

Wir werden ihn vermissen als Mitarbeiter, Kollegen und Freund.

Lieber Thorsten, ich wünsche dir eine gute Reise. Alles Liebe, Kirstin (dat Chefin)

Bild Thorsten